Wie lang geht ein Fußballspiel?


Jonas · 15-05-2022

Die meisten wissen sicherlich, dass ein Fußballspiel zwei Halbzeiten mit 45 Minuten hat und insgesamt 90 Minuten lang ist. Aber es kommen in vielen Fällen noch andere Faktoren hinzu, die diese simple Regel wesentlich beeinflussen können. Deswegen möchten wir in diesem Artikel die Frage beantworten: Wie lang geht eigentlich ein Fußballspiel?

Dabei gehen wir auch darauf ein, wie lange die Pause zwischen den Halbzeiten ist und wer bestimmt, wie viel Zeit nachgespielt werden soll. Bei Turnieren kann es dann schließlich noch zu Verlängerungen kommen, wenn es nach 90 Minuten noch unentschieden steht. Als Letztes klären wir über die verschiedenen Altersklassen auf bzw. wie lange diese in der Regel spielen.

Die Länge eines Fußballspiels geht ins Jahr 1866 zurück

England brüstet sich immer wieder gerne damit, den modernen Fußball erfunden zu haben. Während erste Belege für Spiele, die dem Fußball ähneln, bis zu 2000 Jahre zurückliegen, formten sich erste Fußballclubs tatsächlich auf der Insel nebenan. Privatschulen und Universitäten trugen um das Jahr 1850 die ersten Spiele aus, die heute als Fußball gelten würden.

Während dieser Zeit, als viele der neuen Regeln entstanden, kam es auch zur Festlegung der Spieldauer. Dabei soll es zwischen einem Duell der beiden Teams aus London und Sheffield in 1866 eine Einigung auf 90 Minuten Spieldauer gegeben haben. Nur so konnte man zeitnah feststellen, wer die bessere Mannschaft war. Man folgte dieser 90-Minuten-Regel schließlich überall auf der Welt, und sie gilt auch noch heute beim Fußball.

Wie lang geht ein Fußballspiel: Die ersten 45 Minuten

Zwar stand jetzt fest, dass ein Spiel 90 Minuten dauern soll, aber zunächst trug man es an einem Stück aus. Denn die Halbzeitpause führte man erst 10 Jahre später in 1875 ein. Damit war dann auch die Frage beantwortet, wie lange die Halbzeit im Fußball dauert, nämlich 45 Minuten. In dieser Zeit haben beide Mannschaften die Gelegenheit, mit einer Führung in die Pause zu gehen.

Die erste Halbzeit pfeift der Schiedsrichter dabei in der Regel immer recht zeitnah ab. Es kann zwar laut Regelwerk sogar nachgespielt werden, doch in der Praxis kommt das eher selten vor. Gab es Faktoren, die die eigentliche Spielzeit in der ersten Halbzeit verkürzt haben, dann geht es meistens in die Nachspielzeit nach der zweiten Halbzeit über. Die Nachspielzeit erklären wir in diesem Artikel später noch mal etwas genauer.

Die Pause zwischen den Halbzeiten dauert 15 Minuten

Mit der Einführung der Pause war es dann möglich, dass die Spieler sich während des Spiels erholen konnten. Das ist nicht nur von Vorteil für die Spieler, sondern auch für die Zuschauer. Schließlich kann man dadurch ein wesentlich höheres Tempo über die ganze Spieldauer hinweg liefern, was zu mehr Chancen und mehr Toren führen kann. Eine kürzere Pause ist möglich, wenn Schiedsrichter und beide Seiten zustimmen, aber eher unüblich.

In der Pause hat der Trainer auch noch mal die Gelegenheit, seine Mannschaft auf die restlichen 45 Minuten mental vorzubereiten. Deswegen kommt es gar nicht mal so selten vor, dass man in der zweiten Halbzeit plötzlich ein ganz anderes Spiel sieht. Der Trainer hat zudem die Chance, Auswechslungen während der Pause zu machen, dann kommt das Team auch gleich danach mit einer anderen Aufstellung aus der Pause.

Wie lang geht ein Fußballspiel: Die zweiten 45 Minuten

In der zweiten Halbzeit geht es dann um alles oder nichts. Wer danach führt, gewinnt das Spiel, man wirft also oft noch mal alles nach vorne. Dabei zeigt sich dann auch, wie wichtig Fitness und Ausdauer für Fußballprofis heutzutage ist. Um das hohe Tempo über die gesamte Spielzeit gehen zu können, trainieren die Profis heute nicht nur mehr Ausdauer, sondern bauen auch Krafttraining gezielt in ihr Programm mit ein.

Angeheizt von den eigenen Fans kommt es zum Ende des Spiels häufig zu emotional aufgeladenen Ereignissen, die die eigentliche Spielzeit verkürzen können. Diese verlorene Zeit, kumuliert aus der ersten und zweiten Halbzeit, rechnet der Schiedsrichter zusammen und lässt nachspielen. Im nächsten Abschnitt erklären wir, wie sich die Nachspielzeit berechnet und wann genau Schluss ist.

Erst nach der Nachspielzeit ist wirklich Schluss

Sind die beiden Halbzeiten nach 90 Minuten regulärer Spielzeit vorbei, kommt in den meisten Fällen noch die Nachspielzeit hinzu. Dabei spricht der Schiedsrichter mithilfe seiner Assistenten ab, wie lange nachgespielt werden soll. Als Basis nehmen sie die Zeit, die man durch Unterbrechungen im Spiel verloren hat. Dazu zählen zum Beispiel lange Auswechslungen, Behandlungen, aber auch Kartenvergaben und generelles Zeitschinden einer Mannschaft.

Damit entscheidet am Ende der Schiedsrichter, wie lang ein Fußballspiel wirklich geht. Oft lässt er zwischen 1 bis 5 Minuten nachspielen. Die genaue Zeit wird am Spielfeldrand durch den vierten Offiziellen angezeigt. Der Schiedsrichter kann die Zeit, die er festgelegt hat, dann nicht mehr verkürzen. Länger nachspielen lassen kann er jedoch schon. So kassierte Die Mannschaft gegen Südkorea bei der WM in 2018 noch zwei Tore zum 0:2 in der Nachspielzeit.

Wie lange geht ein WM-Spiel oder EM-Spiel?

Ein Spiel dauert 90 Minuten plus Nachspielzeit. Das gilt auch für WM- oder EM-Spiele mit der Ausnahme, dass es in den K.O.-Runden bei einem Unentschieden in die Verlängerung geht. Das bedeutet, man spielt noch mal 2x15 Minuten mit einer kurzen Trinkpause und Seitenwechsel zwischendurch.

Sollte es danach immer noch unentschieden stehen, geht es am Ende zum Elfmeterschießen. Dabei entscheidet sich dann definitiv, wer zum Schluss als Sieger den Platz verlassen kann. Aufgrund von Verlängerung und Elfmeterschießen können also K.O.-Spiele bei Turnieren wie bei der WM, EM oder auch Champions League wesentlich länger als 90 Minuten dauern.

Wie lange geht die Spielzeit bei A-, E- oder G-Jugend?

Jugendliche und Kinder spielen keine 90 Minuten. Das wäre für die Heranwachsenden eine noch zu große Belastung, deswegen spielen sie wesentlich kürzer. Je jünger die Spieler, desto kürzer die Halbzeit und damit das Spiel. Die genaue Spieldauer setzt sich wie folgt zusammen:

Junioren/Juniorinnen Halbzeiten Verlängerung
G-Jugend (U7) Max. 2 x 20 Minuten 2 x 5 Minuten
F-Jugend (U9 / U8) 2 x 20 Minuten 2 x 5 Minuten
E-Jugend (U11 / U10) 2 x 25 Minuten 2 x 5 Minuten
D-Jugend (U13 / U12) 2 x 30 Minuten 2 x 5 Minuten
C-Jugend (U15 / U14) 2 x 35 Minuten 2 x 5 Minuten
B-Jugend (U17 / U16) 2 x 40 Minuten 2 x 10 Minuten
A-Jugend (U 19/U 18) 2 x 45 Minuten 2 x 15 Minuten

Fazit: Wie lang ein Fußballspiel dauert, hängt auch vom Schiri ab

Viele Fußballfans kennen diese alte Weisheit bereits nur zu gut, denn am Ende geht das Fußballspiel so lang, bis der Schiedsrichter pfeift. Das soll als Anspielung darauf gelten, dass der Schiri oft mit der Nachspielzeit dazu beiträgt, welche Mannschaft zum Schluss noch gewinnt.

Möchten Sie auch Spaß haben beim Gewinnen? Dann melden Sie sich jetzt kostenlos bei unserem WM- und EM-Tippspiel an. Damit sind aufregende Spiele bei den großen Turnieren garantiert!


Kommentare (0)

Es wurden keine Kommentare gefunden.

Bürotippspiel.de

Ein Fußball-Tippspiel für Ihr Büro?

Sie wünschen sich ein exklusives Fußball-Tippspiel für Ihr Unternehmen? Das ist möglich! Sie können Ihre Fußball-Tippgruppe dabei so exklusiv gestalten, wie Sie möchten. Fügen Sie die Farben und das Logo Ihrer Firma hinzu, laden Sie Ihre Kollegen ein und lassen Sie sie tippen. Sorgen Sie für zusätzlichen Spaß dafür, dass Teams und Abteilungen gegeneinander um tolle Preise antreten!

Bürotippspiel.de »